Persönlicher Zugang

Ich hatte das Glück,bereits im Alter von 12 Jahren zu wissen, in welche berufliche Richtung ich gehen wollte, auch wenn sie sich nochmals ändern sollte.

Als mir ein Onkel im Alter von 12 Jahren eine kleine Goldmünze schenkte, legte ich ein Heft an, worin ich mir täglich die Börsenberichte aus der Zeitung einklebte und die Entwicklung des Goldpreises beobachtete. Ich hatte keine Ahnung, weshalb der Preis für meine kleine Goldmünze stark schwankte, spürte jedoch eine große Faszination für die Preisentwicklung.

Dieses Interesse blieb lange bestehen, so studierte ich Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Finanzwirtschaft. Da bekam ich das Rüstzeug, um besser zu verstehen, was den Goldpreis und andere finanzwirtschaftliche Größen bestimmte. Ich arbeitete einige Jahre im Bankensektor als Vermögensmanager.

Nach einer Südamerikareise, bei der ich die Verlierer des Systems hautnah erlebte , -die Gewinner kannte ich aus meinem beruflichen Alltag-, konnte ich meine berufliche Tätigkeit, auch wenn ich sie als spannend und herausfordernd erlebte, nicht mehr für mich vertreten.

Nun stand ich vor der schwierigen Phase, wohin ich mich nun beruflich verändern sollte. Ich erspare Ihnen jetzt sämtliche Schritte meines Lebenslaufes.

Das Entscheidende für mich war, dass ich den Mut entwickeln musste, die sichere, gut bezahlte Tätigkeit in der Bank mit einer noch unklaren finanziellen Zukunft zu tauschen. Dabei war ich mit vielen mahnenden oft auch ablehnenden Stimmen zahlreicher Freunde und Bekannter konfrontiert. In dieser Phase meiner inneren Überzeugung treu zu bleiben und die Bank zu verlassen, war damals alles andere als einfach für mich.

Erst einige Jahre später,nach einigen Zwischenschritten,entwickelte ich mein neues Berufsfeld als Coach und Supervisor mit dem SchwerpunktMenschen bei beruflichen Orientierungs- bzw. Umorientierungsfragen zu beraten und zu begleiten, was ich nun seit 14 Jahren mit Freude mache.